Bringen wir den Streik zu den Frauen* die nicht auf der Strasse sein können

WIR STREIKEN GEGEN PATRIARCHALE STAATLICHE GEWALT
FÜR DIE FREIHEIT ALLER FRAUEN* UND LBTIQ+ MENSCHEN

Wir streiken! ¡Nos plantamos! Planto egingo dugu! Grevdeyiz! Welga tayo! Estamos em greve! Em karberdidin! 我们罢⼯ ﻣﺎ اﻋﺘﺼﺎب ﻣﯿﮑﻨﯿﻢ

Am feministischen Streik protestieren wir gegen die strukturelle staatliche Gewalt. Wir erfahren mehrfache Diskriminierungen jeden Tag – und überall. Institutionen (re)produzieren sexistische und rassistische Unterdrückungen, auf denen das kapitalistische System aufgebaut ist. In Gefängnissen, Asylunterkünften und Psychiatrien zeigt sich die patriarchale Repression auf besonders brutale Weise.

Wir lehnen diese Institutionen ab, weil sie Frauen* und andere sexuelle Dissident*innen unterdrücken.

Deshalb bringen wir unsere feministische, internationalistische Solidarität zu den Frauen* und LBTIQ+ Menschen, die am 14. Juni 2019 nicht mit uns auf den Strassen sind. Wir besuchen das Gefängnis in Dielsdorf, das Bundesasylzentrum Halle 9 in Oerlikon und das Bezirksgefängnis Zürich.

Wir sind geboren, um frei zu sein und werden kämpfen, bis wir alle frei sind! Für ein freies und selbstbestimmtes Leben!

Bringen wir den Streik am 14.Juni auch zu den Frauen* die nicht mit uns auf
der Strasse sein können:

10 Uhr Frauenknast Dielsdorf * (für gemeinsame Hinfahrt im feministischen
Autokorso: kommt mit Autos, Flaggen etc. 9.30 zum Streikbüro, ParkPlatz,
Wasserwerkstrasse 101, Zürich)

10 Uhr Asylzentrum Halle 9 Oerlikon*, Thurgauerstrasse 11

14.30 Uhr Bezirksgefängnis BGZ*, Ankerstrasse/Kanzleistrasse
Stoppt die politische Verfolgung von Nekane!
Sexualisierte Folter ist ein Asylgrund!

Gegen jegliche staatliche und patriarchale Gewalt, internationalistische
und feministische Solidarität! Für die Freiheit von allen Frauen*!

www.fist.blog fist@immerda.ch

JPEG - 815.7 kB
PDF - 402.4 kB